Einfach reinschnuppern, Praktikum und dann Ausbildung

Das Schulende kommt immer näher und Du hast noch keinen Ausbildungsplatz? Du weisst noch nicht welcher Beruf zu Dir passt?

In diesem Fall ist ein Praktikum genau das Richtige. Wir bieten dir die Möglichkeit das Berufsleben in einem freiwilligen Ferienpraktikum oder im Rahmen eines Schulpraktikum hautnah zu erleben. Hast Du Lust? Dann stelle Dich bitte mit folgenden Unterlagen persönlich vor:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopie der letzten beiden Zeugnisse

Entscheidest Du Dich für eine Ausbildung in unserem Team, dann setzen wir voraus:

  • Realschulabschluss
  • Überdurchschnittliche schulische Leistung
  • hohe Lern- und Einsatzbereitschaft
  • Gutes technisches Verständnis
  • Gute physische Belastbarkeit
  • Hohes Engagement für die Ausbildung
  • Pünklichkeit und Sauberkeit


Hast Du Das Zeug dazu, dann erlerne den Beruf!


Aufgaben und Tätigkeiten (Kurzform)

Heizungs- und Belüftungsanlagen sowie Sanitärinstallationen sind die Hauptaufgabengebiete der Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Sie planen und installieren Wasser- und Luftversorgungssysteme, montieren Badewannen, Duschkabinen und sonstige Sanitäranlagen und schließen diese an, stellen Heizkessel auf und nehmen sie in Betrieb. Dazu bearbeiten sie Rohre, Bleche und Profile aus Metall oder Kunststoff mit Maschinen oder manuell. Zudem installieren und prüfen sie elektrische Baugruppen und Komponenten für die oft sehr komplexen Steuerungs- und Regelungsvorgänge. Die Anlagen und Systeme warten sie auch und setzen sie instand. Ebenso planen und installieren sie Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung und binden sie in bestehende Anlagen ein. Darüber hinaus beraten sie die Kunden, bearbeiten die Aufträge, übergeben die Anlagen und Systeme und weisen die Kunden ein.

Aufgaben und Tätigkeiten (Beschreibung)

Worum geht es?

Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik planen und installieren komplexe Anlagen und Systeme in der Versorgungstechnik von Gebäuden. Sie warten diese auch und setzen sie instand.

Fachmann/-frau für Heizung, Klima, Sanitär

Energiesparende versorgungstechnische Systeme, die auch mit regenerativen Energiequellen wie der Solartechnik gekoppelt werden können, sind in Neubauten Pflicht. Durch die Energiesparverordnung (EnEV), die 2002 in Kraft trat, mussten außerdem viele ältere Heizungsanlagen erneuert werden, weil Grenzwerte überschritten wurden. Handlungsbedarf besteht auch bei der Sanierung bestehender Bausubstanz, u.a. im Bereich der sanitären Anlagen. Der gewerbliche Immobilienbau, z.B. von Bürogebäuden und Gewerbeparks, erfordert umfassende Maßnahmen in der Gebäude- und Versorgungstechnik und komplexe Industrieanlagen benötigen oft ganz individuelle Lösungen. Dies sind die Aufgabengebiete der Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Sie sind Experten rund um die Sanitärinstallation, Beheizung und Klimatisierung in Gebäuden aller Art und sorgen für moderne Technik im Heizungs- und Lüftungssystem, eine funktionale Badgestaltung und die optimale Trinkwasserversorgung.

 

Aufgaben und Tätigkeiten im Einzelnen

 

Anlagenmechaniker/innen - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik haben hauptsächlich folgende Aufgaben:

- Rohrleitungen und Bauteile von Ver- und Entsorgungsanlage montieren

  • Rohrverlegung vorbereiten, dabei z.B. Mauer- und Deckendurchbrüche herstellen
  • Rohrleitungen und Blechbauteile verschweißen, löten, verschrauben und befestigen
  • Steuer- und Regelungssysteme, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen wie Absperr-, Regelventile, Temperaturfühler, Druckmessgeräte installieren, einstellen und prüfen
  • Heizungs-, Warmwasser- und Wasseraufbereitungs-, Brennstoffversorgungs- und andere Energiegewinnungsanlagen aufstellen, anschließen und einstellen
  • Heizkörper installieren, ggf. Flächen- oder Fußbodenheizungen verlegen
  • sanitäre Einrichtungen montieren, z.B. Waschbecken, Duschen, Toiletten
  • Bauteile dämmen, isolieren bzw. abdichten, Dichtheitsprüfungen durchführen
  • Solaranlagen, Wärmepumpen mit zugehörigen Rohrleitungen, Temperaturfühlern, Steuer- und Regelgeräten installieren
  • elektrische Anschlüsse von Komponenten versorgungstechnischer Anlagen und Systeme herstellen, elektrische Baugruppen und Komponenten in versorgungstechnische Anlagen und Systeme installieren und prüfen

- versorgungstechnische Anlagen und Systeme in Betrieb nehmen, an Kunden übergeben und diese in die Bedienung einweisen

- versorgungstechnische Anlagen warten und instand setzen

  • Funktionen prüfen, Bauteile kontrollieren, elektrische Anschlüsse prüfen
  • Einstellwerte von Mess-, Steuerungs- und Regelungsgeräten überprüfen
  • Anlagenteile und Rohrleitungen reinigen
  • Anlagen einstellen, Wartungsprotokolle erstellen
- Arbeitsabläufe planen und vorbereiten
  • Maße aus technischen Unterlagen übernehmen und auf Bauteile übertragen (anreißen)
  • geeignete Rohre, Formstücke, Armaturen, Bleche, Profile auswählen
  • Materialien aus Kunststoff oder Metall auf das geforderte Maß sägen, schneiden, stanzen, Blechteile z.B. für Lüftungskanäle umformen, Bohrungen für Befestigungen anbringen
  • Rohrformstücke wie Bögen, Abzweigungen herstellen, z.B. durch Kalt- und Warmbiegen, Aufweiten, Aushalsen, Gewindeschneiden
  • Bauteile, Materialien und Werkzeuge bereitstellen, transportieren und Arbeitsplatz einrichten

- Kunden beraten und betreuen, z.B. über Produkte und Dienstleistungsangebote des Betriebes informieren

- Arbeitsergebnisse kontrollieren und beurteilen, Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchführen

 

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handwerk angeboten.